Logo des DRK-Landesverbandes Oldenburg. Grafik: Martin Schmid

Referat Jugendrotkreuz

DRK-Landesverband Oldenburg e.V.
Maria-von-Jever-Straße 2
26125 Oldenburg

Anreisehinweis

JRK-Landesreferentin
Frau Hilke Loerts
Sozialmanagerin (BA)
Tel.: 0441 / 92179-14
Fax: 0441 / 92179-614
Email: hilke.loerts@lv-oldenburg.drk.de

Frau Jannie Schaffmeyer
Sozialmanagerin (M.S.M.)
(zur Zeit in Mutterschutz)

Seit 1864 im Oldenburger Land. Grafik: Martin Schmid

Der DRK-Landesverband Oldenburg

Der am 2. Januar 1864 in Oldenburg gegründete ?Verein zur Pflege verwundeter Krieger" ist die erste Wurzel unserer heimatlichen Rotkreuz-Organisation, dem heutigen DRK-Landesverband Oldenburg. Die Vereinsgründung war eine der frühesten Reaktionen auf den humanitären Impuls, den der Schweizer Kaufmann Henry Dunant nach seinen Erlebnissen bei der Schlacht bei Solferino (1859) erfuhr und durch seine Schrift ?Eine Erinnerung an Solferino? (1862) auslöste.

In dem, vom jeverschen Historiker Friedrich Christian Schlosser begründeten, und später weitergeführten Werk zur ?Weltgeschichte für das deutsche Volk? wird darüber treffend geschrieben: ?Auf diesem schrecklichen Schlachtfelde ... ward der humane Gedanke geboren,... die Leiden des Krieges durch eine internationale Verbindung zu Gunsten des Dienstes an den Verwundeten auf dem Schlachtfelde auf das Maß des Unumgänglichen zurückzuführen.?

Der Nachfolger des ?Verein zur Pflege verwundeter Krieger? und seiner späteren Nachfolgevereine und Zusammenschlüsse ist der heutige DRK-Landesverband Oldenburg e. V. Historisch gesehen ist es ? nach dem Württembergischen Sanitätsverein in Stuttgart ? die zweitälteste Nationale Rotkreuz-Gesellschaft weltweit ? und dies nunmehr seit 150 Jahren.

Der DRK-Landesverband Oldenburg selber beschäftigt rund 140 Mitarbeiter in seinen Einrichtungen:

  • DRK-Landesgeschäftsstelle
  • DRK-Nordsee-Kurzentrum Friesland
  • DRK-Mutter/Kind-Kurhaus Norderney
  • DRK-Senioren-Wohnanlage Oldenburg
  • DRK-Mutter/Kind-Einrichtung Wangerooge.

Darüber hinaus ist der DRK-Landesverband Oldenburg in einer Gesellschaft bürgerlichen Rechts mit der Toto-Lotto-Stiftung Hannover verbunden und verwaltet das Altenheim Bodenburgallee in Oldenburg.

Die Oldenburgische Schwesternschaft vom Roten Kreuz e.V. im Nordwest-Krankenhaus Sande unterhält in Oldenburg ferner das DRK-Schwestern-Altersheim an der Bodenburgallee in Oldenburg.
Weiterhin hat die DRK-Schwesternschaft "Übersee" e.V. ihren Sitz in Wilhelmshaven.

Gemeinsam mit den DRK-Landesverbänden Niedersachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Bremen ist der Landesverband Oldenburg Gesellschafter des DRK-Blutspendedienstes NSTOB gGmbH. Im Oldenburg unterhält der Blutspendedienst ein Institut zur besseren Versorgung der Nordwest-Region, weitere Schwerpunkte sind die Labordiagnostik und die Plasmapherese.

Der DRK-Landesverband Oldenburg ist deckungsgleich mit dem früheren Großherzogtum und späteren Verwaltungsbezirk Oldenburg und gliedert sich in zehn DRK-Kreisverbände:

  • Kreisverband Ammerland
  • Kreisverband Cloppenburg
  • Kreisverband Delmenhorst
  • Kreisverband Jeverland
  • Kreisverband Oldenburg-Stadt
  • Kreisverband Oldenburg-Land
  • Kreisverband Varel Fries. Wehde
  • Kreisverband Vechta
  • Kreisverband Wesermarsch
  • Kreisverband Wilhelmshaven

Der DRK-Landesverband Oldenburg im Internet: http://www.lv-oldenburg.drk.de

Zur Geschichte des "Vereins zur Pflege verwundeter Krieger" siehe auch bei Wikipedia.

Dokumentation

Seite druckennach oben