Humanitäres Völkerrecht

Als Jugendverband des Deutschen Roten Kreuzes beschäftigen wir uns auch mit dem Thema "Humanitäres Völkerrecht" und bieten eine Vielzahl von Materialien dazu an. Wir möchten dabei nicht die oft schwierigen rechtlichen Hintergründe vermitteln, sondern bieten praxisnahe und verständliche Informationen und Lehrkonzepte an, die wir Ihnen gerne zur Verfügung stellen (siehe unten).

Auf Anfrage vermitteln wir Ihnen Kontakte zu unserem Schulbeauftragten für Humanitätes Völkerrecht, Herrn Martin Schmid. Er  steht ihnen für Fragen und Unterstützung beim Einsatz von folgenden Schulmaterialien zu Verfügung.

nach oben

Arbeitshilfe "Wege(n) der Menschlichkeit". Grafik: Martin Schmid

Wege(n) der Menschlichkeit
Kindgerechte Heranführung an das Humanitäre Völkerrecht
(Arbeitshilfe)
Diese Arbeitshilfe richtet sich an alle Gruppenleiter/-innen und Grundschullehrer/-innen, die Kindern ab der dritten Klasse das Thema "Humanitäres Völkerrecht" näher bringen möchten.

Die Arbeitshilfe bietet Hintergrundinformationen und vielfältige Methoden zum Umgang mit den Themen Streitschlichtung, Menschenrechte, Krieg und Frieden sowie zu den Aufgaben des Roten Kreuzes. Damit ist sie ein hervorragendes Instrument, Kindern auf spielerische Weise das ebenso wichtige wie komplexe Thema "Humanitäres Völkerrecht" zu vermitteln.

Auftrag Menschlichkeit
(Infoblatt)
Das Infoblatt bietet einen Überblick über die wichtigsten JRK-Angebote zum Humanitären Völkerrecht.
Bitte beachten Sie, dass wir nicht alle darin abgebildeten Angebote im Landesverband Oldenburg anbieten können. Bei Interesse kontaktieren Sie uns bitte.

Mindeststandard Menschlichkeit
(Unterrichtseinheit)
Erscheinungsjahr: 2005
Zielgruppe: Sekundarstufe I und II
Diese Unterrichtseinheit sensibilisiert Schüler/-innen für das Prinzip und die Dimensionen des Humanitären Völkerrechts und humanitären Handelns. Sie stellt die Ursprünge und aktuellen Regeln des Humanitären Völkerrechts vor und diskutiert anhand aktueller Beispiele die Schwierigkeiten bei der Anwendung und Durchsetzung.

Entdecke das Humanitäre Völkerrecht
(Lehrprogramm)
Erscheinungsjahr: 2006
Zielgruppe: Sekundarstufe I und II

Dieses Unterrichtsmaterial bietet Lehrenden didaktisch aufbereitete Vorschläge, wie sie jungen Menschen die Inhalte und den Sinn des Humanitären Völkerrechts nahe bringen können.
Das Programm ?Entdecke das Humanitäre Völkerrecht? wurde vom Internationalen Komitee vom Roten Kreuz entwickelt und wird mittlerweile in 90 Ländern erfolgreich eingesetzt. Ziel ist es, bei Jugendlichen ein Verständnis für humanitäre Probleme in Zeiten von bewaffneten Konflikten zu schaffen. Das didaktisch aufbereitete Unterrichtsmaterial knüpft an die Erfahrungen der Jugendlichen an und richtet sich an Lehrende an weiterführenden Schulen.

Dieses Material steht aufgrund des Umfangs nicht zum Download bereit.
Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie Interesse daran haben.

Im Jahr 2013 wurde von Seiten des IKRK eine Kurzfassung zu diesem Unterrichtsmaterial herausgegeben; sie steht hier zum Download bereit.

Raid Cross
(Rollenspiel)
Erscheinungsjahr: 2010
Zielgruppe: SchülerInnen von 12 bis 18 Jahren

Ausgangslage des Spiels ist ein seit 13 Monaten andauernder fiktiver Konflikt zwischen den Ländern ?Haddar? und ?Delar?. Die Spieler/-innen stammen alle aus Haddar und erhalten einen auf ihren Namen lautenden Pass dieses Landes.
Im Verlauf des Spiels schlüpfen sie nacheinander in die Rolle von Kriegsgefangenen, Zivilpersonen, Armeeangehörigen und humanitären Helferinnen und Helfern. So erfahren sie am eigenen Leib und aus verschiedenen Perspektiven, wie schwierig das Leben in Konfliktgebieten ist und lernen die Regeln kennen, die in diesen Extremsituationen gelten. Begleitet von einer Moderatorin / einem Moderator müssen sie an Stationen verschiedene Aufgaben lösen und eigene Entscheidungen treffen, die nach Erfüllung der Aufgabe vor dem Hintergrund des humanitären Völkerrechts diskutiert werden.

Für die Umsetzung des Spiels bedarf es geschulter Teamerinnen und Teamer.

nach oben

Seite druckennach oben